Hochzeiten bis 150 Personen auf Gut Grubnow

Suchen Sie noch eine geeignete Hochzeitslocation auf Rügen? Von Mitte September bis Mitte Juni können Sie das gesamte Gutshaus mieten und so eine traumhafte Hochzeit verbringen. Wir helfen Ihnen bei den Vorbereitungen. weiter »

von Glück umgeben

Es sei in einem langen Leben das junge Paar von Glück umgeben. Was immer in der Welt geschehe: Stets liebevoll sei eure Ehe. Friedrich Morgenroth weiter »

Wir helfen bei der Planung

Bei Ihrer Hochzeit, Ihres Hochzeitsfestes, des Polterabends, des Abendessens oder ähnlichem unterstützen wir Sie sehr gern. weiter »

Tipps für das Hochzeitsfest auf Gut Grubnow

Kleine Hochzeitsfeiern mit bis zu 35 Hochzeitsgästen können im Gutshaus Grubnow ohne Zelt im Garten veranstaltet werden: In diesem Fall bietet sich die Miete des gesamten Gutshauses an. Der Polterabend und das Hochzeitsfest selbst können dann alternativ (bei Sonnenwetter) im Garten oder im Hauptraum (Kaminzimmer) des Gutshauses als gesetztes Essen geplant werden. weiter »

Und dann in die Flitterwochen

Gerne können Sie und die Hochzeitsgesellschaft für ein paar Tage länger auf Gut Grubnow bleiben und die schöne Insel Rügen erkunden. weiter »

 

Wie umfangreich ist eine Hochzeit?

Große Hochzeitsfeier


Eine Hochzeit ist ein recht umfangreiches Projekt. Es gibt wohl kaum ein anderes Ereignis, welches eine derart große Planung im Vorfeld braucht. Nicht umsonst fangen die meisten Hochzeitsplanungen ein Jahr davor an. Es müssen Gästelisten geschrieben werden, Einladungen verschickt werden und die Locations für die Trauung und Feier gebucht werden. Natürlich gibt es auch Menschen, die gerne ausgefallen ihre Hochzeit feiern wollen. So muss man sich nicht wundern, dass gleich ein ganzes Hotel für diesen Anlass ausgebucht ist oder eine ganze Insel in der Karibik beschlagnahmt wird.
Auf einer Hochzeit sollte auf jeden Fall ein Hochzeitsfotograf dabei sein. Dieser stellt sicher, dass hochwertige Bilder gemacht werden. Natürlich kann man diese Arbeit auch selber machen oder durch einen Freund oder Bekannten. Doch ist es in der Regel besser einen professionellen Fotografen mit dieser Arbeit anzuvertrauen. In der Zwischenzeit kann man sich entspannen und sich voll auf die Hochzeit konzentrieren. Der Fotograf wird überwiegend im Hintergrund sein und kaum auffallen.
Brautschuhe in ihrer Eleganz

Brautschuhe in ihrer Eleganz


Ist die Hochzeit erfolgreich verlaufen, so geht das Paar in die Flitterwochen. Diese kosten natürlich auch viel Geld. Sind beide anspruchsvoll, so werden die Flitterwochen in der Karibik oder im fernen Osten durchgeführt. Auch die Hochzeitsreise muss lange Zeit im Vorfeld geplant werden.
Des Weiteren muss auch die Hochzeitsnacht organisiert werden. Oft ist es so, dass die Trauzeugen dem Ehepaar eine Hotel-Suite für diese besondere Nacht buchen. Auf diese Weise wird die Hochzeitsnacht zu etwas ganz Besonderem.
Dann muss auch Sonderurlaub beantragt werden. Schließlich heiratet man. Nach § 616 des BGB (Bürgerlichen Gesetzbuches) haben die Arbeitnehmer Anspruch auf Sonderurlaub. Dazu gehören familiäre Ereignisse wie der Tod, die Trauung des Kindes oder die Hochzeit. Auch das muss im Vorfeld geplant werden.
Schließlich muss man sich auch mit der Frage beschäftigen was eine Hochzeit kostet. Eines ist klar. Eine Hochzeit ist teuer. Dafür macht man sie aber nur einmal im Leben. Das Event sollte natürlich so gestaltet sein, dass man sich für ein Leben lang dran erinnern wird. Pauschalbeträge kann man hier leider nicht machen. Eine Hochzeit setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Oft spielen die unterschiedlichen Präferenzen des Hochzeitspaares auch eine wichtige Rolle.
80 Prozent der Kosten machen aber mit Sicherheit Brautkleid, Brautschuhe, Schmuck, Fotograf, Trauringe und Hochzeitsnacht aus. Die restlichen Kosten werden für sonstige Kleinigkeiten ausgegeben. Wenn man ungefähr 60 Gäste einlädt, dann kann die Hochzeitsfeier um die 5.000 Euro inklusive standesamtlicher Trauung, Einladungskarten und Menü kosten.